Das weit über die Grenzen Oberösterreichs hinaus beliebte Kunstmue Festival, das vergangenes Wochenende in der Kunstmühle Bad Goisern über die Bühne ging, wurde von ca. 2000 begeisterten Musikfans besucht.

Die Offbeat Mafia am Kunstmue Festival 2012

Die Offbeat Mafia am Kunstmue Festival 2012

Trotz niedriger Temperaturen und regnerischem Wetter strömten wieder hunderte Musikbegeisterte das sonst so idyllische Bad Goisern am Hallstättersee, um dort am Festivalgelände der Kunstmühle neben namhaften Bands wie Attwenger, Guadalajara, Offbeat Mafia und Loxodrome auch einige heimische Nachwuchsbands zu hören und zu bestaunen.

Die Qualität des geschmackssicheren Festivals hatte sich speziell dieses Jahr überregional herumgesprochen und so konnten Gäste aus ganz Österreich auf dem gratis Festival begrüßt werden. So wurde auch heuer wieder ohne gröbere Zwischenfälle, friedlich und vor allem ausgelassen gefeiert.
Nach dem neunten Jahr Kunstmue Festival zieht der fünfzigköpfige Kunstmue Veranstaltungsverein rund um die beiden Hauptorganisatoren Christoph Gasteiger und Florian Razocha Bilanz: seit dem Jahr 2003 spielten insgesamt 77 Bands vor ca. 7400 Besuchern. Ein Fazit das sich sehen lassen kann und auf jeden Fall zum Weitermachen animiert.

Die Organisation bedankt sich speziell bei allen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern, der Gemeinde Bad Goisern und ihrem Bürgermeister, allen Sponsoren, allen Nachbarn des Geländes, natürlich den Bands, dem tollen Publikum und vorwiegend all denen, die einmal im Jahr die Kunstmühle zum Kunstmue machen!

Guadalajara am Kunstmue Festival 2012

Guadalajara am Kunstmue Festival 2012

Am Freitag, den 27.7. um 19:00 findet im Schloss Neuwildenstein in Bad Goisern übrigens die Filmpremiere zur Doku über das Kunstmue Festival 2011 mit dem Titel „Wonn’s d’Fensta pröllt“ statt – das Kunstmue Team und die Regisseurin Ulla Bartel laden herzlich ein!
Infos zum Kunstmue Festival 2012: http://kunstmue.com/festival12.htm