Kunstmue Festival 2013

Kunstmue Festival 2013

Das Kunstmue Festival feierte von 19. – 20. Juli seinen 10. Geburtstag am Festgelände der Kunstmühle in Bad Goisern. Bei traumhaftem Festivalwetter wurde an beiden Tagen bis spät in die Nacht gefeiert.

Das bunt gemischte Programm startete am Freitag mit Glory Dead und Glasgow Smile aus Ebensee. Bei dem abendlichen Metalcore-schoppen mit Tuxedo bereiteten sich die geneigten Kunstmuefans auf den Höhepunkt des Abends vor: Die oberösterreichischen Folk-Rock Götter von Paddy Murphy veredelten mit ihrem kräftigen Irish-Folk-Sound den ersten Abend der Jubiläumsfeier.

Der Samstag wurde dann mit einem traditionellen Frühschoppen mit D´Sunbrenntn eröffnet. Den nahtlosen Übergang von Frühschoppen auf Festival meisterten dann die Bastards of Bourbon mit Bravour, gefolgt vom düsteren Stilmix von Stamina. Im Anschluss feierten die Dialekt-Rocker von The Arlect einen krönenden Tourabschluss mit dem  Publikum. Viele Besucher machten es sich am heißen Nachmittag in der Kunstmühle gemütlich und wurden von dem mitreißenden Funk-Sound der Chart-Stürmer und Local Heroes Bandcontest – Gewinner Frenzy Foundation mehr als belohnt. Den Weg Richtung Finale ebneten dann Pack of Wolves, das Wolfsrudel aus Graz ganz ohne Kompromisse. Konsequent übernahmen Mother’s Cake das bereits bestens aufgewärmte Publikum und ließen die Temperaturen im Festzelt ordentlich weiter steigen. Die absoluten Publikums-Helden und Kunstmue – Lieblinge Krautschädl verwandelten schließlich das gesamte Gelände in einen Hexenkessel. Frenetisch wurde  jeder Song der Welser empfangen und so wurde ausgelassen gemeinsam mit den „Schädln“ das 10 jährige Kunstmue – Bestehen würdig gefeiert. Besucher und Band hatten sichtlich Freude aneinander und so war erst nach der dritten Zugabe Schluss und die letzten Töne erklangen unter tosendem Applaus in der Kunstmühle Bad Goisern.

Das Organisatoren-Team rund um Christoph „Gasti“ Gasteiger und Florian Razocha  bedankt sich ganz herzlich für 10 Jahre Kunstmue bei allen Helfern, Unterstützern, den Bands und vor allem den Besuchern. Ohne diese wäre dieses besondere Festivalkonzept nicht möglich und gemeinsam formen sie eine Kunstmue – Familie, die heuer auf über 2000 Musikfans angewachsen ist. Das Kunstmue-Festival findet seit 2003 stets bei freiem Eintritt und Gratis Camping statt und wird von rund 70 ehrenamtlichen Helfern mit viel Leidenschaft, Hingabe und Idealismus organisiert.

Nähere Infos:
http://kunstmue.comhttps://www.facebook.com/kunstmuefestival
https://twitter.com/KunstmueFstvl